Wir planen und bauen Ihr persönliches Traumhaus aus Holz

Warum mit Holz bauen?

Ein Haus in mod­ern­er Holzbauweise hat entschei­dende Plus­punk­te:

  • Effek­tive Grund­stück­snutzung durch schlanke Hauskon­struk­tion
  • 10 % mehr Wohn­fläche pro Geschoss bei gle­ich­er Grund­fläche
  • Holzbauele­mente und Vor­fer­ti­gung garantiert maß­ge­naue Qual­ität
  • Trock­en­er Rohbau – nahezu jahreszeitun­ab­hängig – nach 1–2 Tagen wet­ter­sich­er; keine Schim­mel­bil­dung, da keine Feuchtigkeit einge­bracht wird
  • Behaglich­es Wohn­kli­ma von Anfang an, kein Trock­en­heizen – so wer­den bere­its im ersten Jahr Kosten ges­part
  • Sehr hohe Wärmedäm­mung durch per­fek­te Dämm­stoffe und Däm­marten = deut­liche Heizkosten­erspar­nis und angenehme Wan­dober­flächen­tem­per­atur
  • Keine chemis­che Behand­lung des natür­lichen Baustoffes Holz durch die Ver­wen­dung von tech­nisch getrock­neten, geho­bel­ten Qual­ität­shölz­ern in den Innen­räu­men
  • Garantierte Lebens­dauer für Gen­er­a­tio­nen
  • Kurze Bauzeit ca. 3–4 Monate bis zum Bezug
  • Vom Bausatz bis zum schlüs­selfer­ti­gen Haus sind ver­schiedene Aus­baustufen möglich. So kön­nen Kosten durch Eigen­leis­tung ger­ing gehal­ten wer­den.

Wohnhausbau in Holzrahmenbauweise

Der Holzrah­men­bau bietet heutzu­tage viel­seit­ig­ste Ein­satzmöglichkeit­en.
Egal ob man sich für ein Ein­fam­i­lien- bzw. Dop­pel­haus (ein- oder zweigeschos­sig) entschei­det, An- oder Umbaut­en sowie Auf­s­tock­un­gen ver­wirk­lichen möchte: der Holzrah­men­bau ist für all diese Vari­anten die richtige Lösung. Mas­sivhäuser lassen sich her­vor­ra­gend durch diese Bauweise ergänzen.

Kurze Bauzeit, kein Set­zungsver­hal­ten, opti­male Wärmedäm­mung sind einige über­ra­gende Vorteile. Ob Putz oder Holz, die Fas­sade passt sich indi­vidu­ell an. Eine sicht­bare Leimholzbalk­endecke gibt den Räu­men Behaglichkeit und zusät­zliche Raumhöhe.
Zwis­chen dem Stän­der­w­erk wird entwed­er mit min­er­alis­chen Dämm­stof­fen gedämmt oder Zel­lu­lose einge­blasen. Zur Raum­seite haben wir eine OSB- Plat­te , auf die zusät­zlich eine Instal­la­tion­sebene mon­tiert wird, um Leitun­gen und Kabel zu ver­legen. In Küche und Bad kön­nen auf den ger­aden Flächen prob­lem­los Fliesen gek­lebt wer­den. Gle­ich­es gilt für die Fußbö­den.
Die Wände eines Holzrah­men­baues zeich­nen sich durch hohe Tragfähigkeit aus, was das Anbrin­gen von Hängeschränken, Regalen etc. prob­lem­los ermöglicht.

Holzhausbau - Passivhausbau
Holzhausbau - Passivhausbau
Holzhausbau - Passivhausbau
Holzhausbau - Passivhausbau
Holzhausbau - Passivhausbau
Holzhausbau - Passivhausbau
Holzhausbau - Passivhausbau

Unsere Fertigung

Seit Jahren fer­ti­gen wir die Holzbalken für Ihr Haus auf ein­er vol­lau­toma­tis­chen Abbun­dan­lage.
Um die Präzi­sion der Abbun­dan­lage auf die Wand-, Deck­en-, und Dachele­mente über­tra­gen zu kön­nen, haben wir uns dazu entschlossen, die Ele­mente mit ein­er Mul­ti­funk­tions­brücke zu pro­duzieren.
Außer­dem kön­nen auf dieser Anlage Mas­sivholzwände z.B. aus Brettsper­rholz bear­beit­et und for­matiert wer­den.
Eine weit­ere Beson­der­heit dieser Anlage ist das Freiform­fräsen. Es kann z.B. eine Run­dung an einen Radius mit dem Kugelkopf­fräs­er gefräst wer­den.
Das Ganze ist bei uns im XXL-For­mat möglich, da wir bis 12m Länge und bis zu 3,50m Bre­ite fräsen kön­nen.

 

Desweit­eren sind wir beim Haus­bau bzw. bei bei­d­seit­ig beplank­ten Wand-, Deck­en- und Dachele­menten von der Mate­ri­al­prü­fanstalt Wies­baden zer­ti­fiziert (MPA Qual­itätssiegel).
Ein weit­er­er Beweis unseres hohen und kon­stan­ten Qual­itäts­stan­dards!

 

 

Passivhaus

In Zeit­en steigen­der Energiepreise gilt es Heizkosten zu sparen. Beim Haus­bau kann man dies mit einem Pas­sivhaus real­isieren. Die wesentlichen Unter­schiede eines Pas­sivhaus­es liegen in der stärk­eren Däm­mung, den durch­dacht­en Details, der leck­freien und geschlosse­nen Hülle, der ganz beson­deren Fen­ster und der genialen Kom­fortlüf­tung.

Warm eingepackt” wur­den wir alle wohl schon als Kinder, von unseren Eltern. In einem Pas­sivhaus sind Sie von allen Seit­en, oben wie unten, hin­ten wie vorne, links wie rechts gegen ein­drin­gende Kälte geschützt.
Jedes Detail Ihres Haus­es wird wärme­tech­nisch mit mod­ern­sten Erken­nt­nis­sen durch­dacht. So bleibt die Wärme in Ihrem Haus und kann nicht durch soge­nan­nte Wärme­brück­en entwe­ichen. Solche Opti­mierun­gen sind für erfahrene Pas­sivhaus­bauer alltäglich und selb­stver­ständlich.
Um auch mit den Mythen und Gerücht­en um Pas­sivhäuser aufzuräu­men haben wir Ihnen HIER ein PDF-Doku­ment zu Ihrer Infor­ma­tion zusam­mengestellt.

Funk­tion­sweise eines Pas­sivhaus­es: